comment

Unterbrecherwerbung

Artikel können in der Detailansicht entweder auf einer Seite oder über mehrere Seiten hinweg dargestellt werden. Möchte man einen Artikel über mehrere Seiten darstellen, so ist es erforderlich einen sogenannten Seitentrenner in den Artikelgrundtext zu integrieren. Diese Integration kann entweder manuell oder automatisch erfolgen.

Unterbrecherwerbung

Logik zur Seitentrennung

  • Es wird nur zwischen Top-Level-HTML-Elementen (Elemente auf 1. Ebene) aufgeteilt.
  • Bei einem einzelnen Top-Level-HTML-Element erfolgt keine Aufteilung.
  • Unstrukturierte Texte ohne HTML werden nicht aufgeteilt.
  • Der Seitentrenner wird immer nach dem „ganzen“ HTML-Element eingefügt, auch wenn dieses länger als die vorgegeben Absatzlänge ist.
  • Liegt die letzte Seite unter 20% der definierten Absatzlänge, wird der Text der letzten Seite an die vorherige Seite angefügt und der Seitentrenner entfernt.
  • Bei Headings (h[1-6]-Tags) wird immer vor dem h-Tag geschnitten.
Unterbrecherwerbung

 

Um den Seitentrenner innerhalb des Artikels als Werbeeinblendung statt als Seitentrenner zu verwenden sind folgende Schritte notwendig.

  • Konfiguration der Seitentrenner-Werbung:  Hinterlegen Sie in der  Konfigurationsdatei  die notwendigen Einstellungen für die Seitentrenner-Werbung.
  • Automatische Seitentrennung aktivieren:  Öffnen Sie den  Artikelkategorieeditor  und nehmen Sie im  Tab Defaults  in der Box  Autom. Seitentrennung / Werbung die Einstellung vor.
  • Wählen Sie im Feld Textmarkierungen den Wert  Textmarkierungen als Werbeeinblendungen. Im Feld Absatzlänge aktivieren Sie die Checkbox Mindestens eine Textmarkierung einfügen.
  • Werbefläche hinterlegen:  Weisen Sie im  Tab Werbung  in der Box Belegung der Seitentrenner-Werbung die entsprechende Werbefläche zu.
Unterbrecherwerbung

 

Komfortable Werbeverwaltung

Das fCMS bietet Schnittstellen für Adserver, um die Werbeflächen komfortabel zu verwalten und den verschiedenen Inhalten zuweisen zu können. Die Zuweisung der Werbeflächen findet bequem über die Oberfläche des Backends statt und lässt sich dort für alle Endgeräte anpassen.

Im Standardumfang sind Schnittstellen für folgende Adserver enthalten:

  • Google DFP (bzw. Google DFP 6 Premium, DoubleClick for Publishers, OMS Mobile AdServer)
  • Google DFP Small Business
  • ADITION
  • OMS/Adlink
  • Revive/OpenX

Das fCMS unterstützt die asynchrone  Einbindung von Werbung. Zunächst liegt die Priorität an Aufbau und Anzeige der Seite - die Werbung wird später nachgeladen.

Unterbrecherwerbung

 

Komfortable Werbeverwaltung

Das fCMS bietet Schnittstellen für Adserver, um die Werbeflächen komfortabel zu verwalten und den verschiedenen Inhalten zuweisen zu können. Die Zuweisung der Werbeflächen findet bequem über die Oberfläche des Backends statt und lässt sich dort für alle Endgeräte anpassen.

Im Standardumfang sind Schnittstellen für folgende Adserver enthalten:

  • Google DFP (bzw. Google DFP 6 Premium, DoubleClick for Publishers, OMS Mobile AdServer)
  • Google DFP Small Business
  • ADITION
  • OMS/Adlink
  • Revive/OpenX

Das fCMS unterstützt die asynchrone  Einbindung von Werbung. Zunächst liegt die Priorität an Aufbau und Anzeige der Seite - die Werbung wird später nachgeladen.

11.06.2021 16:40 Uhr
Lädt

Schlagwort zu
Meine Themen
hinzufügen

Zum Hinzufügen bitte einloggen.

Registrieren

Schlagwort zu
Meine Themen
hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt Bearbeiten

Sie folgen diesem
Thema bereits
Entfernen

Um "meine Themen" nutzen zu können, müssten Sie bitte der Datenspeicherung hierfür zustimmen

bookmark_border
X

Sie haben den Inhalt der Merkliste hinzugefügt. zur Merkliste